Bitte genießen Sie die Produkte von Moët Hennessy verantwortungsvoll. Mehr zu unserer Corporate Responsibilty erfahren Sie hier.
Bitte genießen Sie die Produkte von Moët Hennessy verantwortungsvoll.
|

Languages

Veuve Clicquot
Veuve Clicquot
Headline subtitle: 
La Grande Dame Blanc 2008
Der La Grande Dame ist eine Hommage an Madame Clicquot, die in ihrer Zeit als die Grande Dame des Champagners galt. Nach seiner Kreation im Jahr 1962 kam er erstmalig 1972 auf den Markt, und somit zum 200-jährigen Jubiläum des Hauses Veuve Clicquot. Wie kein anderer Champagner verkörpert der La Grande Dame nicht nur die Könnerschaft des Hauses Veuve Clicquot, in ihm spiegelt sich auch die ausgezeichnete Qualität des Terroirs wider.
Mit dem neuen Jahrgangs-Champagner präsentiert Kellermeister Dominique Demarville seinen ersten La Grand Dame: La Grande Dame 2008. 

La Grande Dame: Kraft und Eleganz
Der unverwechselbare Stil des Hauses Veuve Clicquot ist durch die Dominanz des Pinot Noir geprägt und findet im La Grande Dame 2008 seinen vollkommenen Ausdruck. Hier stellt Dominique Demarville sein Können unter Beweis. Mit einer Mischung aus 92% Pinot Noir und 8% Chardonnay verleiht er dem Champagner eine ausgewogene Balance aus Kraft und Eleganz. 
«Ich möchte La Grande Dame mit der Finesse und Eleganz beseelen, die die Pinot-Noir-Traube aus den Grands Crus mitbringt,» so Dominique Demarville. «In gewisser Weise ist es uns mit dieser aussergewöhnlichen Cuvée gelungen, Tiefe und seidigen Charakter mit Leichtigkeit und Eleganz in Einklang zu bringen.» 

La Grande Dame: Veuve Clicquot Par Excellence 
Das Anbaugebiet von Veuve Clicquot, eines der grössten in der Champagne, gehört zu einem Kulturerbe, das über Jahrhunderte erschaffen wurde. Für den La Grande Dame verwenden wir ausschliesslich Trauben aus den sechs Terroirs, die den Charakter unseres Hauses am deutlichsten unterstreichen: die Grands Crus von Aÿ, Ambonnay, Bouzy, Verzy, Verzenay und Mesnil-sur-Oge. Wegen ihrer herausragenden Qualität wurden diese bereits von Madame Clicquot gewählt. 
Das Jahr 2008 war geprägt von besten Wetterbedingungen für die Ernte der Trauben, die sich durch eine seltene Qualität und eine besondere Säure auszeichneten. Nur wenige Monate nach der Lese, als die ersten Grundweine verkostet wurden, die noch keine Kohlensäure enthalten, befand Dominique Demartin diese eines Veuve Clicquot Jahrgangs-Champagners für würdig. 
Der ebenfalls erhältliche La Grande Dame Rosé 2008 gleicht dem La Grande Dame 2008. Die Assemblage wurde lediglich durch den Zusatz von 14% Pinot-Noir-Rotweinen aus dem Weingarten Clos Colin in Bouzy ergänzt, einem der ältesten des Hauses Veuve Clicquot. 

La Grande Dame 2008: Verkostungsnotiz
  • Im Glas zeichnet sich der La Grande Dame 2008 durch einen hellen Goldglanz aus. 
  • In der Nase drängt sich zunächst ein sowohl ätherisches als auch zartes Aroma beherzt in den Vordergrund. Es wird abgelöst von getrockneten Früchten (Mandeln, Feigen, Aprikosen) und reifen weissen Früchten (Birnen), um schliesslich dezent mit einem Hauch von Pralinen und gerösteten Haselnüssen zu enden. Ihre üppigen Gebäcknoten kontert die Cuvée mit Frische und Klarheit. 
  • Ein kraftvoller, starker Auftakt prägt den Geschmack. Der La Grande Dame 2008 besticht durch eine samtige Textur junger Früchte, die von Zitrus und roten Früchten (Kirsche) umgarnt wird. Die für Veuve Clicquot charakteristische Pinot-Noir-Traube zeichnet sich durch ihre Frische, die mineralischen Noten und ihre kraftvollen Aromen aus. 
Agegate modal